Sternstunde im Kath. Kindergarten Vachendorf am 7.12.2004

kiga_2[1] kiga_4[1] Am 7.12.2004 durften drei Mitglieder unseres Vereins “Astronomie im Chiemgau e.V.” im Kindergarten in Vachendorf ihre Teleskope aufstellen und den Kindern (5-6-jährige) den Himmel etwas näher bringen. Nach einer kurzen Einführung durch Christian Schrankl und Harry Eckstein im warmen Gebäude des Kindergartens ging es nach draußen in die Kälte. Da die Kinder sehr diszipliniert waren und sich brav an den Teleskopen angestellt haben, konnten viele Objekte gezeigt werden. Es war eine sehr gute Beobachtungsnacht, der Mond war nicht am Himmel und es war sehr dunkel.

kiga_6[1]kiga_3[1]kiga_1[1]Nach anfänglichen Schwierigkeiten – der Einblick in ein Teleskop ist doch etwas gewöhnungsbedürftig und muss erst einmal gelernt werden – konnten die Kinder die eingestellten Objekte dann sehen. Begeistert waren die Kinder (und natürlich auch die Kindergärtnerinnen) von Albireo, einem Doppelstern im Schwan, H und Chi, dem sehr schönen doppelten offenen Sternhaufen in der Cassiopeia. Auch die Andromeda-Galaxie wurde betrachtet. Sogar planetarische Nebel, wie M57 im Sternbild der Leier konnten bewundert werden.

kiga_8[1]kiga_5[1]Die Zeit verging leider wie im Fluge und schon war die Stunde vorbei. Nach einem lustigen Abschiedslied und einem herzlichen Dankeschön der Kinder war dann die “offizielle” Beobachtungsstunde vorbei und die Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt. Einige Eltern nutzten die Gelegenheit und schauten auch durch unsere Geräte. Wir hatten unglaubliches Glück, dass an diesem Tag kein Nebel aufgezogen ist. Die ganze Woche über war es eigentlich immer neblig gewesen. Nun, ein wenig Glück braucht man eben! Uns hat der Beobachtungsabend viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass unsere Begeisterung für die Schönheit des Himmels die Kindern ein wenig angesteckt hat.

Ch. Schrankl, 2. Vorstand und Schriftführer