Astronomie im Chiemgau e.V.

Infotelefon: 08073 914 7161 (Bandansage)
Übersicht Webseite


Feuerkugel melden


Terminanfragen per Mail:
termine@astronomie-im-chiemgau.de


Bevorstehende Termine

  • Sternwarte Oberreith – Sterne selbst beobachten Worauf es beim Einstieg in die Amateurastronomie ankommt Teil 1
    29. Februar 2024 , 19:30h

    Die auf zwei Abende angelegte Vortragsreihe richtet sich an Personen, die Interesse daran haben, Himmelsobjekte mit eigenen Instrumenten selbst zu beobachten. Es kommt nicht darauf an, ob ein Instrument bereits vorhanden ist oder eventuell erst erworben werden soll. (mehr …)


  • Beobachtungsabend Sternwarte Oberreith
    1. März 2024 , 19:30h
    Solarstromsternwarte Oberreith
    Die Solarstromsternwarte öffnet ab dem 1. März wieder seine Pforten für unsere Besucher. Die Solarstromsternwarte Oberreith veranstaltet am Freitag, 01.03.2024 ab 19:30 Uhr einen öffentlichen Beobachtungsabend. Beginnend mit dem Planeten Jupiter und weiter zu den Gasnebeln und Sternhaufen der Milchstraße und darüber hinaus bis zu entfernten Galaxien. Besuchern wird geraten, warme Kleidung mitzubringen, um einer Auskühlung während der Beobachtung vorzubeugen, da sich diese bis weit in die Nacht erstrecken wird. Ob der Termin wegen der Witterung stattfinden kann erfahren Sie über unser Infotelefon 08073-9147161 mit aktuellsten Daten ab 19 Uhr. Eintrittspreise: Erwachsene: 5€ Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: 2€ Auf Ihr kommen freut sich der Verein Astronomie im Chiemgau e.V.  


  • Sternwarte Oberreith – Sterne selbst beobachten Worauf es beim Einstieg in die Amateurastronomie ankommt Teil 2
    7. März 2024 , 19:30h

    Die auf zwei Abende angelegte Vortragsreihe richtet sich an Personen, die Interesse daran haben, Himmelsobjekte mit eigenen Instrumenten selbst zu beobachten. Es kommt nicht darauf an, ob ein Instrument bereits vorhanden ist oder eventuell erst erworben werden soll. (mehr …)


Aktuelles aus dem Verein

  • Gruß an die herbstliche Sonne



    Das obige Bild könnt ihr hier in Originalgröße betrachten, oder oben auf der Webseite

    Eine unbekannte Wandererin oder Wanderer winkt in 5 km Abstand am 17. September 2023 um 8h22 MESZ vom neuen Gipfelkreuz des 1753 Meter hohen Gamsknogel. Währenddessen steigt in 30-Millionen-facher Distanz unsere Sonne empor. Da sie aktuell recht aktiv ist, sind auf ihr einige größere Sonnenflecken zu sehen. Vorher im Video (260 MB) scheint die Person zu beten. Ob sie dabei dem Mobiltelefon huldigt?
    Gleiches Video in reduzierter Auflösung (80 MB)

    Der Autor filmte vor seinem Haus, das 1000 Meter tiefer in Inzell (Oberbayern) steht. Der Vordergrund ist pechschwarz, weil vor das Teleskop eine Sonnenfilter-Folie befestigt wurde, welche das Licht auf 1/100000 dämpft. Sonnenfinsternis-Brillen werden meist mit solchen Folien gefertigt.

    Das alte Gipfelkreuz stand gut 70 Jahre, bis es im Oktober 2022 von einem Herbststurm umgefegt wurde. Per Hubschrauber schwebte am 22. Juli 2023 das neue Kreuz auf den Gipfel. Auch der Baucontainer mit Material für das neue Betonfundament wurde einige Wochen zuvor mit diesem Hubschrauber auf den unwegsamen Gipfel transportiert.

    Knapp 3 Jahre zuvor, am 14. November 2020 stieg der Planet Mars über dem alten Gipfelkreuz auf. Währenddessen genossen die zufällig anwesenden ahnungslosen Wanderer die Abendsonne

  • Wir zählen Lichter, weil die Nacht zählt!

     

    Pressetext: (mehr …)

  • Wir nehmen Abschied von unserem Vereinsmitglied und Unterstützer Thomas Mittermair

    Unser Vereinsmitglied, Chef des Wildparks Oberreith und langjähriger Unterstützer Thomas Mittermair ist nach langer Krankheit am 20.07.2023 verstorben.


    Wir nehmen Abschied von einem wunderbaren Menschen, der uns in all den Jahren immer als starke Stütze begleitet hat. Als eine von drei tragenden Säulen bei Planung und Bau unserer Sternwarte half er als anpackender Mensch, immer wieder Mittel und Wege zu finden.

    Als unser Sternwartenprojekt zu scheitern drohte, ermöglichte er uns durch seine pragmatische Art immer wieder, Lösungen zu finden, auf die wir ohne ihn nicht gekommen wären. Dafür, aber auch für die gemeinsame Zeit, die wir mit Dir verbringen durften, möchten wir uns herzlich bedanken!

    Ein herzliches Vergelt`s Gott!

    Wir denken in diesen Stunden an seine Familie, die diesen schweren Verlust erleiden musste. Seine freundliche und offene Art werden wir dankbar in Erinnerung behalten.

    Der Verein Astronomie im Chiemgau e.V.