Venus als Abendstern


Termin Details

  • Datum:
  • Terminkategorien:

Die Venus, unser innerer und nächster Nachbarplanet, taucht um den 15. März 2018 allmählich am Abendhimmel auf und wird dann bis Ende September als Abendstern den westlichen Horizont beherrschen.

Bei Sternführungen während des Frühlings und Sommers 2018 wird die Venus zu den vorgeführten Objekten zählen. Im Teleskop kann man deutlich die Venusphasen erkennen. Im Laufe der Wochen verändert sich die Gestalt der Venus von fast rund zur Halbphase und schließlich zur Sichel, während sie der Erde näher kommt und dabei immer größer wird. 

Am 21. September 2018 wird Venus mit -4,8 mag ihre größte Helligkeit erreichen. 

Die Venus kann der Erde bis auf 39 Millionen km nahe kommen, so nahe wie kein anderer Planet. Sie ist das hellste Objekt am Himmel, von Sonne und Mond abgesehen. Außer durch ihre Erdnähe wird ihre Helligkeit durch die dichten Wolken verursacht, die die Venus permanent umgeben. Auf der Venusoberfläche herrschen Temperaturen um die 500 Grad Celsius.