Uranus (7. Planet)

<<< Saturn ^ Planeten-Übersicht Neptun >>>

Nächste Beobachtungstermine

Alle Beobachtungstermine

Uranus © NASA (Public Domain) Aufnahme Voyager 2

Uranus ist 2,8 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt, also doppelt so weit wie Saturn und 20mal so weit wie die Erde. Er hat einen Durchmesser von 51.100 km, ist also etwa 4 mal so groß wie die Erde.

Uranus bewegt sich auf seiner Bahn mit 6,8 km pro Sekunde, er benötigt 85 Jahre, um einmal die Sonne zu umkreisen. Seine Rotationsachse steht nicht wie bei den anderen Planeten senkrecht auf der Bahnebene, sondern liegt fast waagerecht: Es sieht aus, als würde Uranus auf seiner Bahn „entlangrollen“. Für eine Umdrehung benötigt er 17:14h.

Uranus ist dem Jupiter und dem Saturn ähnlich: Er besteht aus Gasen, ist ohne feste Oberfläche, hat aber eine dichte Atmosphäre. Es gibt jedoch keine Wolkenbänder, und in der Atmosphäre sind kaum Details zu erkennen.

Auf Uranus herrschen Temperaturen um –230 Grad, Temperaturunterschiede zwischen Pol- und Äquatorregionen oder zwischen Tag- und Nachtseite sind kaum festzustellen.
Uranus kann am irdischen Himmel theoretisch gerade noch mit dem bloßen Auge gesehen werden. In den allermeisten Fällen braucht man aber ein Fernglas oder Teleskop, um ihn zu erkennen. Uranus war daher im Altertum nicht bekannt und wurde erst im 18. Jahrhundert mit einem Teleskop entdeckt. Er gilt daher als der erste der sog. „teleskopischen“ Planeten, die nur mit Instrumenten erkennbar sind.

Uranus hat einige Monde, darunter Triton, den einzigen großen Mond im Sonnensystem, der seinen Planeten rückläufig, also “falsch herum” umkreist. Außerdem hat er auch mehrere, allerdings sehr schwache Ringe. Er war der erste Planet außer Saturn, bei dem in den 80er Jahren Ringe nachgewiesen wurden, was damals eine große Überraschung war.

Uranus oder griechisch Uranos ist ebenfalls einer der Titanen. Er ist der Herrscher des Himmels. Seine Frau war Gaia, die Erdmutter. Ihr gemeinsamer Sohn war Chronos.

<<< Saturn ^ Planeten-Übersicht Neptun >>>