Astronomie im Chiemgau e.V.

Infotelefon: 08073 914 7161 (Bandansage)

Feuerkugel melden

 


 >> Der Beobachtungsabend am 12. Juli ist aufgrund der angekündigten Unwettern abgesagt <<

Die Beobachtungsabende finden nur bei schönem Wetter statt.

Ob der Termin wegen der Witterung stattfinden kann, erfahrt Ihr über unser Infotelefon 08073-9147161 ab 21.30 Uhr

Terminanfragen per Mail:
termine@astronomie-im-chiemgau.de

Folgt uns auf Instagram:
instagram.com/astronomie_chiemgau


Bevorstehende Termine

  • Venus als Abendstern
    1. August 2024

    Die Venus, unser innerer und nächster Nachbarplanet, beginnt um den 1. August 2024 eine Abendsichtbarkeit und wird dann bis ins Jahr 2025 als Abendstern den westlichen Horizont beherrschen. Im Teleskop kann man deutlich die Venusphasen erkennen. Im Laufe der Wochen verändert sich die Gestalt der Venus von fast rund zur Halbphase und schließlich zur Sichel, während sie der Erde näher kommt und dabei immer größer wird.  Die Venus kann der Erde bis auf 39 Millionen km nahe kommen, so nahe wie kein anderer Planet. Sie ist das hellste Objekt am Himmel, von Sonne und Mond abgesehen. Außer durch ihre Erdnähe wird ihre Helligkeit durch die dichten Wolken verursacht, die die Venus permanent umgeben. Auf der Venusoberfläche herrschen Temperaturen um die 500 Grad Celsius.   


  • Vereinstreffen in Oberreith
    13. August 2024 , 19:00h
    Wildparkstüberl Oberreith
    Jeweils am zweiten Dienstag jedes Monats um 19.00h findet das reguläre Monatstreffen unseres Vereins statt. Je nach Jahreszeit und aktuellen astronomischen Ereignissen gibt es kurze Vorträge, Vorstellungen selbst aufgenommener Bilder und Diskussionen über alles, was in Astronomie, Raumfahrt und Wissenschaft vor sich geht. Veranstaltungen des Vereins wie Astronomietage oder öffentliche Beobachtungen werden geplant, und mitgebrachte Optik oder Kameras werden begutachtet. Die Geselligkeit kommt dabei keineswegs zu kurz. (mehr …)


  • Merkur am Morgenhimmel
    1. September 2024

    Vom 1. bis etwa 17. September 2024 erscheint der sonnennächste und kleinste Planet Merkur am Morgenhimmel. Merkur geht gegen 4:05h morgens im Osten auf und ist dann für bis zu 45 Minuten zu beobachten. Seine Helligkeit nimmt während der Sichtbarkeitsperiode täglich zu und erreicht am 30. September etwa -1,0m.  (mehr …)


Aktuelles aus dem Verein

  • Gruß an die herbstliche Sonne



    Das obige Bild könnt ihr hier in Originalgröße betrachten, oder oben auf der Webseite (mehr …)

  • Wir zählen Lichter, weil die Nacht zählt!

     

    Pressetext: (mehr …)

  • Wir nehmen Abschied von unserem Vereinsmitglied und Unterstützer Thomas Mittermair

    Unser Vereinsmitglied, Chef des Wildparks Oberreith und langjähriger Unterstützer Thomas Mittermair ist nach langer Krankheit am 20.07.2023 verstorben.


    Wir nehmen Abschied von einem wunderbaren Menschen, der uns in all den Jahren immer als starke Stütze begleitet hat. Als eine von drei tragenden Säulen bei Planung und Bau unserer Sternwarte half er als anpackender Mensch, immer wieder Mittel und Wege zu finden.

    Als unser Sternwartenprojekt zu scheitern drohte, ermöglichte er uns durch seine pragmatische Art immer wieder, Lösungen zu finden, auf die wir ohne ihn nicht gekommen wären. Dafür, aber auch für die gemeinsame Zeit, die wir mit Dir verbringen durften, möchten wir uns herzlich bedanken!

    Ein herzliches Vergelt`s Gott!

    Wir denken in diesen Stunden an seine Familie, die diesen schweren Verlust erleiden musste. Seine freundliche und offene Art werden wir dankbar in Erinnerung behalten.

    Der Verein Astronomie im Chiemgau e.V.