Astronomie im Chiemgau e.V.

Infotelefon: 08073 914 7161
Newsletter abonnieren
Übersicht Webseite

Feuerkugel melden


  • Merkur am Morgenhimmel
    23. August 2018

    Vom 24. August bis etwa 8. September 2018 erscheint der sonnennächste und kleinste Planet Merkur zum ersten Mal in diesem Jahr am Morgenhimmel. Merkur bewegt sich sehr schnell, da er nur ca. 57 Mio. km von der Sonne entfernt ist. Seine Sonnennähe bewirkt außerdem, dass er von der Erde aus gesehen immer nahe bei der Sonne am Himmel steht. Nur 3-4 Mal im Jahr entfernt er sich für kurze Zeit weit genug von ihr, um in der Morgen- oder Abenddämmerung sichtbar zu werden.  In dieser Sichtbarkeitsperiode geht Merkur gegen 4:45 h morgens im Nordosten auf und ist dann für etwa 45 Minuten zu beobachten, bis er in der zunehmenden Morgenhelle verschwindet. Seine Helligkeit beträgt etwa -1M, er ist also problemlos für das bloße Auge zu erkennen. 
  • Astrostammtisch der Pertensteiner Astrogruppe
    23. August 2018 , 19:30h
    Oberwirt Otting
    Treffen des Pertensteiner Astrostammtisches. Am Donnerstag, den 23.08. trifft sich der Pertensteiner Astrostammtisch beim Oberwirt in Otting.(Das Gasthaus Jobst in Rettenbach hat Betriebsferien) Beginn ist um 19.30 Uhr. Bei vorzüglichem Essen wird wieder "tief" in die Sterne geguckt, die neusten Fotos und Beobachtungserlebnisse ausgetauscht. Herzlich willkommen sind auch Astrointeressierte und Neulinge. http://www.oberwirt-otting.de                                                                              http://astrotom-traunreut.de/astrofreunde-pertenstein/
  • Neptun in Opposition
    7. September 2018

    NeptunAm 7. September 2018 gelangt der äußerste Planet des Sonnensystems Neptun in Opposition. Er steht dann der Sonne am Himmel genau gegenüber, d.h. er geht bei Sonnenuntergang auf, ist die ganze Nacht über zu sehen und geht am folgenden Morgen bei Sonnenaufgang wieder unter. Am Oppositionstag erreicht Neptun mit 28,9 astronomischen Einheiten die geringste Distanz von der Erde, das sind ca. 4,3 Milliarden km, sowie mit 7,8 m seine größte Helligkeit. (mehr …)

Neue VEGA-Sternwarte vom Haus der Natur am 11. August 2018 eröffnet

Am 11. August 2018 wurde nach 14-monatiger Bauzeit am Haunsberg bei Nußdorf, nördlich von Salzburg die neue VEGA-Sternwarte vom Haus der Natur (2.5 Mio € Baukosten) eröffnet. Sie löst die alte Sternwarte am Voggenberg ab.

Im Erdgeschoss werden Veranstaltungen stattfinden incl. Live-Bilder-Übertragungen von einem Teleskop. Auf dem Dach kann das Publikum auf einer großen Plattform beobachten. In zwei Kuppeln wurden Teleskope von ASA installiert, eines wird fotografisch genutzt, und durch das grössere mit 1 Meter Spiegeldurchmesser dürfen die Besucher sogar durchschauen. Es ist die modernste Sternwarte Mittel-Europas für die Öffentlichkeit.

Der Filmbeitrag des ORF2 Salzburg vom 11. August kann in der Mediathek angesehen werden. Der Beitrag “Neue Dimensionen zum Sterndlschaun” beginnt darin ab 6m31s.

Lebenslinien: Der Sterngucker

Der BR zeigt in seiner Sendung “Lebenslinien” das Leben von Johann Eggendinger.  Für mich war der “Hans” in meinem Astronomenleben prägend, obwohl ich ihn erst 2018 persönlich kennenlernen durfte. In einer Ausgabe des landwirtschaftlichen Wochenblattes “Bauernzeitung” erschien ein Artikel “Der Sterngucker am Maisfeld”,  Ansporn für mich es ihm gleich zu tun.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hans lebt den Traum vieler Sternfreunde. Mit seiner offenen und lebensbejahenden Art hat er sich auf seinen Weg zu den Sternen gemacht.

Viel Spaß beim Kucken und danach beim Träumen 😉

https://www.br.de/mediathek/video/lebenslinien-06082018-der-sterngucker-av:5b3361a5f2b3990012e63bba

 

Sterndlfest 2018

Timelaps vom Sterndlfest 2018