Beobachtungshütte

Solarstrom-SternwarteUnsere Sternwarte im Wildfreizeitpark Oberreith wurde am 11. Oktober 2008 feierlich eröffnet und am 17. Oktober 2008 zum ersten Mal für regelmäßige Beobachtungsabende geöffnet. Unser Anliegen ist es, den Besuchern unserer Sternwarte die Wunder des Kosmos zu zeigen. Unsere Öffnungszeiten finden Sie hier.

Geplant, finanziert und errichtet wurde die Sternwarte von einer eigens gegründeten GbR, welche vom AIC unabhängig ist. Der Verein AIC mietet das Gebäude als Sternwarte an und darf sein Teleskop dort unterbringen.

SternwarteUntergeschoss4[1]Die Sternwarte ist im Gegensatz zu vielen anderen nicht in Kuppelbauweise ausgeführt, sondern wurde als Hütte in Stahlkonstruktion mit einem einseitig im 32°-Winkel geneigten Pultdach erbaut und mit Holz verkleidet. Die Grundfläche der Hütte beträgt 10 x 10 m. Das Dach ist, bis auf eine verschließbare Luke für das Teleskop, durchgehend mit Solarzellen belegt, dadurch kann die Sternwarte tagsüber als Solarkraftwerk dienen.

Die Hütte ruht auf einem kreisförmigen Fundament und ist im Ganzen drehbar. So kann sie tagsüber automatisch der Sonne folgen, um die Stromerzeugung zu maximieren. Eine derartige Doppelnutzung als Sternwarte und Solarkraftwerk war zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme (2008) weltweit einzigartig und wurde bereits patentiert. Der folgende Film zeigt, wie die Sternwarte tagsüber der Sonne folgt.

Die Sternwarte ist mit einem Newton-Teleskop von 60 cm Spiegeldurchmesser ausgestattet. Zusammen mit dem dunklen Himmel in der ländlichen Umgebung garantiert es auch für ungeübte Beobachter ein einzigartiges Erlebnis. Während der Nacht kann die Hütte per Handsteuerung in jede gewünschte Richtung gedreht werden. Dieser Film zeigt die Bewegungen der Hütte im Laufe einer Beobachtungsnacht.

Für Vorträge steht in der Sternwarte eine moderne Projektionsanlage zur Verfügung. Tagsüber wird diese Anlage zur Vorführung astronomischer Lehr- und Informationsfilme eingesetzt.

Seit März 2015 haben wir einen neuen ansprechenden Prospekt ausliegen, in dem die Sternwarte, die Anfahrt und Termine beschrieben werden, umrahmt von hübschen Astronomie-Bildern.